Willkommen im TSC Schwarz-Gold im ASC von 1846 Göttingen e.V.

Lateinpaare erfolgreich bei Aller-Weser-Trophy

Für Lateinpaare bereits zur Tradition geworden ist die Aller-Weser-Trophy, die am letzten Wochenende im August in Verden stattfindet. Auf zwei Flächen können an einem Wochenende insgesamt vier Turniere getanzt werden. Dieses umfassende Startangebote lockte auch drei Paare des TSC Schwarz-Gold in die Reiterstadt. Den größten Erfolg konnten Hannes Blut und Hanna Holderied mit zwei Turniersiegen feiern. Die Ergebnisse im Überblick:

Samstag, 1. Turnier, HGR C Latein (22 Paare)
5. Hannes Blut & Hanna Holderied
15. Adrian Kopp & Katharina Vogtmeier
17. Tobias Müller & Juliane Vey

Samstag, 2. Turnier, HGR C Latein (21 Paare)
1. Hannes & Hanna
5. Adrian & Katharina
8. Tobias & Juliane

HGR B Latein (17 Paare)

10. Hannes & Hanna

Sonntag, 1. Turnier, HGR C Latein (17 Paare)
1. Hannes & Hanna
3. Adrian & Katharina
9. Tobias & Juliane

Sonntag, 2. Turnier, HGR C Latein (16 Paare)
6. Adrian & Katharina
11. Tobias & Juliane

Drucken E-Mail

Finalteilnahmen bei der DanceComp

Die Historische Stadthalle in Wuppertal bot wieder einen stilvollen Austragungsort für die im Tanzkalender bereits fest etablierte "DanceComp". In diesem Jahr gingen 2.240 Paare an den Start - ein neuer Teilnehmerrekord. Der TSC Schwarz-Gold wurde von zwölf Standard- und Lateinpaaren vertreten.
Das beste Ergebnis erzielten Markus Fiebig & Johanna Söllner, die am Freitag die HGR C Standard gewannen. Die Ergebnisse im Überblick:
 
HGR D Standard (22 & 28 Paare)
3. & 3. Lukas Leonhardt / Victoria Ghadiri
27. Patrick Dahm / Joanna Borree 
HGR C Standard (31 & 39 Paare)
1. & 4. Markus Fiebig / Johanna Söllner
3. Christopher Linne / Christina Kellert 
HGR C Latein (55 & 44 Paare)
15. & 27. Tobias Müller / Juliane Vey 
HGR B Standard (38 & 41 Paare)
5. & 6. Jacob Willig / Celina Becker
3. & 8. Christopher Linne / Christina Kellert 
HGR B Latein (74 & 74 Paare)
52. & 69. Ralph Krimmel / Olena Steshenko 
HGR II B Latein (14 & 17 Paare)
9. & 12. Ralph Krimmel / Olena Steshenko 
HGR A Standard (51 Paare)
19. Bastian Kalusche / Mieke Groeneveld
24.-25. Klas Hatje / Gesa Ringe & Winfried Reimann / Julia Kellert
40. Dennis-Tim Krüger / Julia Rösler 
WDSF World Open Standard (117 Paare)
83. Bastian Kalusche / Mieke Groeneveld
91. Klas Hatje / Gesa Ringe
96. Winfried Reimann / Julia Kellert 
WDSF Open Senior I Standard (134 Paare)
38. Arnd Steinhäuser / Martina Lotsch

Drucken E-Mail

Medaillen bei der GLM HGR II Latein

In Elmshorn fanden die Gemeinsamen Landesmeisterschaften der Nordverbände in der HGR II D- bis S-Latein statt. In der B-Klasse gingen zwölf Paare an den Start, davon fünf aus Niedersachsen. Der TSC Schwarz-Gold wurde durch Marcus Bremer & Katarzyna Wasilczuk sowie Ralph Krimmel & Olena Steshenko vertreten. Beide Paare präsentierten sich gut und qualifizierten sich eindeutig für das siebenpaarige Finale. In diesem wurde es wertungstechnisch spannend: Marcus und Kasia erhielten in den ersten Tänzen gemischte Wertungen von zwei bis sieben. Insgesamt ertanzten sie sich Platz sechs. Auch Ralph und Lena wurden sehr unterschiedlich bewertet, lagen in der Samba und im Paso Doble auf Platz zwei. Insgesamt erzielten sie den dritten Platz. Die Freude bei der Siegerehrung war groß, als die Niedersächsischen Meister geehrt wurden. Marcus und Kasia belegten den Bronzeplatz, Ralph und Lena ertanzten sich den Vizemeistertitel. So standen beide Paare nicht nur auf dem Treppchen, sondern konnten auch Medaillen mit nach Hause nehmen. 

Drucken E-Mail

Pfingstturniere des TSC

Bei sommerlich heißen 33 Grad und Sonne satt fand an Pfingstsonntag und -montag das Hauptgruppenfestival des TSC statt. Die angenehm klimatisierte Tanzschule Krebs erwies sich wieder einmal als toller Austragungsort für die Turniere der D- bis A-Klassen in Standard und Latein. Nicht nur die Tanzpaare waren dankbar für die Klimaanlage. Turnierwart Jens Grundei zeigte sich mit der Leistung der TSC-Paare, die an beiden Tagen erfolgreich waren, zufrieden. "Generell hätten es in allen Klassen mehr Teilnehmer sein können, die Möglichkeit für Doppelstarts ist ja sehr interessant." Überraschend hoch war die Anzahl der kurzfristigen Absagen, vor allem am Sonntag.

Alle Ergebnisse sowie Fotos folgen in Kürze.

Drucken E-Mail